Unsere Geschichte

  • 1954

    Erster Hauskreis

    1954

    Zu Beginn entscheiden sich einige Personen aus der Gemeinde in Gronau dazu, in Coesfeld eine Zweiggemeinde zu gründen. In Hauskreisen und anschließend im ehemaligen Café Rolf werden die ersten Nachmittagsgottesdienste gehalten.

  • 18. März 1955

    Eigener Versammlungsraum

    18. März 1955

    Die Gemeinde mietet im Behördenhaus den Sitzungssaal der Stadtväter Coesfelds von der Rombergschen Verwaltung. Die Gottesdienste und Kinderstunden werden jetzt vormittags abgehalten. Es gibt Bibelstunden, Sonntagsschule und Jugendstunden. Außerdem finden in gewissen Abständen Sonderveranstaltungen statt: Ruferwoche und offene Abende mit verschiedenen Themen.

  • Januar 1958

    Offizielle Gründung

    Januar 1958

    Im Januar 1958 wird die Verbindung mit der Gemeinde in Gronau aufgelöst und von nun an ist die Gemeinde in Coesfeld selbstständig.

  • Juli 1960

    EFG Coesfeld

    Juli 1960

    Sie wird vom "Bund der Evangelischen Freikirchen" anerkannt und Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Coesfeld genannt.

  • 1964

    Erstes Gemeindehaus

    1964

    Die ehemalige Synagoge in Coesfeld wird zur Nutzung christlicher Gottesdienste angeboten.
    Durch Kriegseinwirkungen sind am Gebäude große Schäden entstanden, sodass das ganze Gebäude renoviert wird.

    1958

    2008

  • März 2012

    Neues Gemeindehaus

    März 2012

    In den letzten Jahren, hat die Gemeinde viele neue Mitglieder gewonnen, sodass die Synagoge nicht mehr genügend Platz bietet und neue Räumlichkeiten gesucht werden. Die Synagoge wird gegen die alte Martingrundschule am Brink getauscht. Große Umbauarbeiten und eine Grundsanierung beginnen.

    Lesen Sie dazu den Bericht

  • 25. Mai 2014

    Eröffnungsgottesdienst

    25. Mai 2014

    Nach zwei Jahren Arbeit, wird das neue Gemeindehaus so weit fertig gestellt, dass die Gottesdienste dort stattfinden. Mit vielen geladenen Gästen wird ein Eröffnungsgottesdienst gefeiert.